Ernährungsberatung für Hunde

"Du bist was Du isst." - Was bedeutet dieser Satz?

Auch wir Menschen fühlen uns nach einer gesunden Mahlzeit gut und sind positiv gestimmt. Die Nahrung wirkt auf den Menschen also physisch und psychisch. Deswegen auch der Spruch: „Du bist was du isst."
Warum sollte es bei unseren Hunden anders sein?!

Welche Nährstoffe braucht mein Hund überhaupt?

Zu den Hauptnährstoffen gehören Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate. Weitere Nährstoffe sind Vitamine und Mineralstoffe (Mengen- und Spurenelemente). Die Nährstoffe sollten ausgewogen und bedarfsdeckend in der Hundenahrung enthalten sein. Der Nährstoffbedarf der Hunde variiert und ist unter anderem von folgenden Faktoren abhängig:

  • Rasse
  • Körpergewicht
  • Alter
  • körperliche/ geistige Anforderungen
  • körperliches Aktivitätsniveau
  • Erkrankungen

Bekommt Ihr Hund diese Hauptnährstoffe tatsächlich?

Falsche Ernährung kann schlimme Folgen haben. Schwere körperliche Symptome aber auch Verhaltensveränderungen können auftreten.

Wir finden gemeinsam raus ob Ihr Hund wirklich richtig ernährt wird und arbeiten gemeinsam einen optimalen, auf Ihren Hund angepassten Ernährungsplan aus.

Nassfutter? – Trockenfutter? – Barf?

Wir finden gemeinsam heraus, welche Fütterungsart die optimale Lösung für Ihren vierbeinigen Freund ist.

Achtung:
Selbstverständlich ersetzt eine Ernährungsberatung keinen Tierarztbesuch!
Bei offensichtlich oder möglicherweise organisch erkrankten Tieren kann keine Beratung vorgenommen werden. Sie werden gebeten Ihr Tier einem Tierarzt vorzustellen!

Kein Futtermittelverkauf!